Disclaimer

Jeder Nutzer dieser Internetseite nimmt die Nutzungsbedingungen an und verpflichtet sich, diese zu befolgen. Die Bedingungen finden sich in der Rubrik Allg. Geschäftsbedingungen.

Read More
Suchen

Hauptnavigation

Presse Pressemitteilungen

Inhalt

Börsenrat begrüsst Ergebnisse der Mitgliederbefragung von EPEX SPOT

« zurück zur Übersicht

14.03.2012

Luzern/Paris

Börse vertieft den Dialog mit ihren Kunden und geht auf Wünsche ein

Luzern/Paris, 14/03/2012 – Der Börsenrat der European Power Exchange EPEX SPOT begrüßt die Mitgliederbefragung der Börse und unterstützt ihre Ergebnisse und die Entwicklungen, die die Börse infolge dessen in Erwägung ziehen wird. Die Befragung, die Antworten von 70 Handelsteilnehmern umfasst, hat zum Ziel, Dienstleistungen und Produkte der Börse zu bewerten.

Die Erhebung fördert einige wichtige Ergebnisse zutage. So sind die Handelsteilnehmer beinahe vollständig mit der Liquidität der Märkte der EPEX SPOT zufrieden: Dies trifft für 88 Prozent der befragten Unternehmen für die Schweizer Auktion und für 92,6 Prozent für die französische Auktion zu. Hinsichtlich des deutsch-österreichischen Marktes erreicht die Zufriedenheit 100 Prozent, worunter sich 51,9 Prozent der Befragten „sehr zufrieden“ zeigten. Darüber hinaus lässt sich festhalten, dass die Börsenmitglieder vom Preissignal der EPEX SPOT-Märkte überzeugt sind. Sie vertrauen ebenso in deren Sicherheit.

Gleichzeitig zeigten sich Handelsteilnehmer besorgt über den Störfall, der am 26. Oktober 2011 in der Day-Ahead-Auktion aufgetreten war. Sie forderten eine höhere Verlässlichkeit des Handelssystems und bessere Kommunikation in Störfällen. EPEX SPOT stellte dem Börsenrat diesbezüglich einen Aktionsplan vor und behandelt ihn mit höchster Priorität für 2012.
Ein Großteil der Befragten gab zu verstehen, dass sie weitere sogenannte smarte Blockgebote in der Day-Ahead-Auktion wünschten. EPEX SPOT hat deswegen entschieden, drei neue smarte Blockgebote umzusetzen. Eine Mehrheit der Umfrageteilnehmer äußerte zudem den Wunsch, Öffnung und Schließung der Intraday-Märkte zu verändern. EPEX SPOT wird mögliche Anpassungen in Betracht ziehen.

Basierend auf den Ergebnissen der Erhebung im Vorjahr und nach weiteren Diskussionen mit Börsenmitgliedern hat EPEX SPOT im Jahr 2011 an mehreren Verbesserungen des Marktdesigns gearbeitet. So wurde etwa die Vorlaufzeit auf dem Intraday-Markt im März 2011 auf 45 Minuten verkürzt. Im Dezember 2011 führte EPEX SPOT sowohl 15-Minuten-Kontrakte im deutschen Intraday-Markt als auch OTC-Clearing im deutschen Day-Ahead-Handel auf Nachfrage von Börsenmitgliedern ein.
Die Erhebung ist ein weiterer Beweis für die Kundenorientierung von EPEX SPOT. Für EPEX SPOT ist der intensive Dialog mit den Handelsteilnehmern über ihre Bedürfnisse ein wesentlicher Baustein für ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Börse und ihren Mitgliedern – eine Voraussetzung für einen liquiden Markt.

Die erste Sitzung des Börsenrats der EPEX SPOT im laufenden Jahr fand am 13. März 2012 in Luzern statt und wurde von Dr. Günther Rabensteiner, Mitglied des Vorstandes der Verbund AG, geleitet.

* * *
Der Börsenrat der EPEX SPOT ist ein offizielles Börsenorgan. Die 16 Mitglieder bilden die Vielfalt der Wirtschaftskreise und Unternehmensprofile unter den Börsenmitgliedern angemessen ab: Sie umfassen Stromhandelsunternehmen, Übertragungsnetzbetreiber, Regionalversorger, Broker und Finanzdienstleister sowie gewerbliche Verbraucher und Vertreter der Wissenschaft. Die Aufgaben des Börsenrates umfassen insbesondere die Verabschiedung des Regelwerks der Börse sowie dessen Änderung. Darüber hinaus gehören auch die Ernennung des Leiters der Handelsüberwachungsstelle und die Genehmigung neuer Handelssysteme zu seinen Aufgaben. Die Sitzungen des Börsenrates finden vierteljährlich statt.

EPEX SPOT SE betreibt die Strom-Spotmärkte für Deutschland, Frankreich, Österreich und die Schweiz (Day-Ahead und Intraday). Diese Länder machen zusammen mehr als ein Drittel des europäischen Stromverbrauchs aus. EPEX SPOT ist eine Gesellschaft europäischen Rechts (Societas Europaea) mit Sitz in Paris und einer Niederlassung in Leipzig. 314 TWh wurden im Jahr 2011 an den Strommärkten der EPEX SPOT gehandelt. Derzeit sind 203 Teilnehmer zum Handel an EPEX SPOT zugelassen.
Anhang Typ Größe
Pressemitteilung PDF 143,9 kB
 
 

Sidebar


nach oben

Ticker