Disclaimer

Jeder Nutzer dieser Internetseite nimmt die Nutzungsbedingungen an und verpflichtet sich, diese zu befolgen. Die Bedingungen finden sich in der Rubrik Allg. Geschäftsbedingungen.

Read More
Suchen

Hauptnavigation

Mitglied werden Wer sind unsere Börsenmitglieder?

Inhalt

 

  • Teilnehmer des Strommarkts


Der Handel auf dem Strommarkt erfordert gewisse Kenntnisse vom Rohstoffhandel. An den EPEX SPOT-Märkten (der Day-Ahead-Auktion für Lieferung am folgenden Tag und dem kontinuierlichen Intraday-Handel) nehmen unterschiedliche Arten von Unternehmen Teil, darunter Produzenten, Versorger, energieintensive Industrieverbraucher und Handelsunternehmen.
Teilnehmer des Marktes für Stromgroßhandel verfügen über Trading Floors und Handelstische und Personal, das ausschließlich auf Stromhandel in unterschiedlichen Regionen Europas spezialisiert ist. Diese Unternehmen handeln auf ihre eigene Rechnung und auch im Auftrag von kleineren Firmen, die von der Expertise und der Infrastruktur größerer Unternehmen profitieren können.

  • Versorger kaufen und verkaufen Strom, um Ungleichgewicht zwischen der Produktion ihrer Kraftwerke und dem Verbrauch ihrer Kunden auszugleichen.
  • Stadtwerke und regionale Versorger spezialisieren sich auf Endverbraucher. Sie verfügen nicht immer über eigene Stromquellen, und beziehen ihren Strom daher oft auf dem Großhandelsmarkt.
  • Handelsunternehmen, Banken und finanzielle Dienstleister nehmen eine grundlegende Rolle ein, indem sie dem Markt Liquidität zur Verfügung stellen. Sie verfügen nicht zwingend über eigene Produktionsmittel, aber sind aktive Marktteilnehmer und handeln auch grenzüberschreitend.
  • Einige energieintensive Industrieverbraucher sind ebenfalls im Stromgroßhandel aktiv, um Strom zum besten Preis zu beschaffen.
  • Übertragungsnetzbetreiber intervenieren auf den Spotmärkten, um ihre Netzverluste auszugleichen. In Deutschland sind sie ebenfalls zuständig für die Vermarktung von Grünstrom, der über die feste Einspeisevergütung abgewickelt wird.


Da der Handel im Auftrag eines Dritten an den Märkten der EPEX SPOT erlaubt ist, handeln mehrere Mitglieder im Auftrag von kleineren Unternehmen. Einige Unternehmen spezialisieren sich auch darauf, viele kleinere Produktionsanlagen zusammenzufassen. Solche kleinen Einheiten können etwa dezentral organisierte Erzeuger von Grünstrom sein (hauptsächlich Wasserkraft in Frankreich und Wind und Solarstrom in Deutschland), nachfragegesteuerte Anlagen oder andere sehr kleine Versorger. Der unabhängige Handel von sehr kleinen Strommengen an der Börse ist unter Umständen nicht immer der effizienteste Weg für solche Produzenten und sollte in Relation zu den Kosten und dem Aufwand für einen direkten Zugang zur Börse gestellt werden.

 

  • Profil der Börsenmitglieder


Die Struktur der Mitglieder von EPEX SPOT besteht überwiegend aus Produzenten und Energiehandelsunternehmen. Sie stellen mehr als die Hälfte der Börsenmitglieder (60 %). Zusammen mit den Stadtwerken und regionalen Versorgern repräsentieren sie etwa 83 Prozent der Mitglieder an der EPEX SPOT.
Andere wichtige Akteure an der Börse umfassen Banken und finanzielle Dienstleister, Industrieverbraucher und Übertragungsnetzbetreiber.

  • Branchen der EPEX SPOT-Mitglieder

 
Members _ origins_type.jpg

Die Mitglieder der EPEX SPOT stammen aus ganz Europa. Etwa 37 % aller Handelsteilnehmer kommen aus Deutschland und beinahe 12 % aus der Schweiz. Andere stark vertretene Länder sind Großbritannien (8 %), Frankreich (7 %), Italien (7 %) und Österreich (6 %). EPEX SPOT heißt auch mehr und mehr neue Teilnehmer aus Ost- und Südeuropa willkommen (insbesondere Polen, Tschechien und Rumänien).

  • Geografische Verteilung der EPEX SPOT-Mitglieder

Members _ origins_nationality.jpg


* Tschechien, Dänemark, Niederlande, Polen, Spanien, Slowenien, Belgien, Griechenland, Luxemburg, Norwegen, Rumänien, Slowakei.

  • Mitgliederliste


Klicken Sie bitte hier für die Liste der Börsenmitglieder.

 
 

Sidebar


nach oben

Ticker